Riegersburg
Um Ihnen allzu lange Ladezeiten zu ersparen, habe ich mich entschlossen, meine Fotogeschichten aus Riegersburg aufzuteilen. Ich hoffe, ich habe damit in Ihrem Sinne gehandelt.

In order to spare you charging times far too long, I decided on dividing up my photograph stories from Riegersburg. I hope, I sold that in your sense.

Schloss Riegersburg auf einer Ansichtskarte in SW. Riegersburg liegt im Waldviertel (Niederösterreich) an der tschechischen Grenze gegenüber von Safov / Schaffa und gehört zur Stadtgemeinde Hardegg an der Thaya.

Obwohl Riegersburg und die anderen Ortschaften der Stadtgemeinde Hardegg geografisch im Waldviertel liegen, gehören sie politisch zum Bezirk Hollabrunn im Weinviertel.

Außerdem kommt es oft zu Verwechslungen mit der Riegersburg in der Steiermark. Da gehe ich gerne in Saft, wenn in den Medien die Rede ist von einer Veranstaltung "auf der Riegersburg".

Das Barockschloß Riegersburg wurde nach Plänen von Anton Pilgram auf der Ruine einer Burg erbaut und ist der Blickfang von Riegersburg.

Riegersburg lies in the Waldviertel (Lower Austria) near the Czech boundary opposite Safov / Schaffa and belongs to the city municipality Hardegg at the Thaya.
Although Riegersburg and the other small villages of the city municipality Hardegg are geographical in the Waldviertel, they belong politically to the wine quarter to the district Hollabrunn.
In addition it results often in mistakes with the Riegersburg in Styria. There I am angry often if in the media the speech is from an event "on the Riegersburg".
The Baroque palace Riegersburg was built to plans by Anton Pilgram on the ruin of a castle and is the eye appeal of Riegersburg.

Eine SW-Ansichtskarte von Riegersburg und dem Gasthaus Buresch. Das zweite Hauptmotiv der Ansichtskarten aus Riegersburg ist das Gasthaus Buresch (hier mit dem x markiert).

Diese Ansichtskarte stammt aus dem Jahr 1926 und wurde ein Jahr später abgeschickt.

Der "Untere Teich" dürfte zum Zeitpunkt der Aufnahme zum Fischen abgelassen gewesen sein.

The second main motive of the viewcards from Riegersburg is the inn Buresch (marked here with the x).
This viewcard comes from the year 1926 and was sent a year later.
The "Untere Teich" might have been drained at the moment of the photo for the fishing.

Bucheinband: Hermann-Josef Weidinger: Lasst mich vom Leben reden

Der 1918 in Riegersburg geborene und am 21. März 2004 verstorbene und als "Kräuterpfarrer" bekannt gewordene Hermann-Josef Weidinger schrieb in seinem Buch "Lasst mich vom Leben reden" nicht nur über seine Tätigkeit als Missionar in China, sondern erzählte auch Geschichten aus Riegersburg, wie er es als Kind erlebte.

Das Buch ist im Pressehausverlag erschienen, dürfte aber vergriffen sein.

The Hermann-Josef Weidinger late in 1918 born in Riegersburg and on 21st March 2004 and become known as "Cabbage priests" did not write in his book "Lasst mich vom Leben reden" only about his activity as a missionary in China, but he told also to stories how he experienced it as a child from Riegersburg.
The book was published in the Pressehausverlag, might be, however, unavailable.

1925:

Die Freiwillige Feuerwehr von Riegersburg im Waldviertel versammelte sich zu einem Gruppenfoto

Dieses Bild habe ich anlässlich einer Ausstellung im Nationalparkhaus Hardegg über das frühere Leben in den Dörfern erhalten. Leider weiß ich nicht, wen ich um die Erlaubnis, es hier zu veröffentlichen, bitten soll. Ich tue es daher auf diesem Weg und hoffe, dass mir der Leihgeber nicht den Kopf abreißt. Danke!

1925:
The Voluntary fire department of Riegersburg in the Waldviertel met to a group photograph
I received this picture on the occasion of an exhibition in the national park house Hardegg about the former life in the villages. Unfortunately I do not know who I am supposed to beg around the permission to publish it here. I put it from that on this way and hope for the lending-sender not tearing down me the head. To thanks!

Grenztafel mit Wappen der alten kommunistischen CSSR

Die Staatsgrenze ist von den letzten Häusern von Riegersburg ungefähr 600 Meter entfernt.

Die Grenztafel stammt noch aus den Zeiten der alten CSSR und hat schon während deren Bestand Rost angesetzt.

Ebenso ist der Wachtturm schon vor dem kommunistischen Regime zusammengekracht.

Der "Eiserne Vorhang" verlief allerdings nicht exakt entlang der Staatsgrenze, sondern viel weiter im Landesinneren.

Hier im Bereich von Riegersburg verlief der Stacheldrahtvorhang entlang der Strasse von Safov / Schaffa nach Podmice / Pomitsch.

Der Grund dafür war einfach: Versuchte ein Flüchtling die Grenzsperren zu überwinden, wurde ein Alarm ausgelöst und die Grenztruppen hatten genügend Zeit, der Richtung Österreich über die Äcker flüchtenden Person den Weg abzuschneiden.

Als Kind war ich selbst Ohrenzeuge, wie sich ein Sportflugzeug aus Österreich über die Staatsgrenze verflog und zwischen Safov und Podmice abstürzte. Ich kann mich aber nicht mehr erinnern, was als Absturzursache ermittelt wurde. Abschuss durch die MIGs, Pilotenfehler oder sonst was.

Ergebnis: 2 Tote.

The state boundary is about 600 meters away of the last houses of Riegersburg.
The boundary table still comes from the times of the old CSSR and already during those ones applied rust existence.
In the same way the guard tower is already before the communist regime cracked.
The "Eiserne curtain" did not run, however, exactly along the state boundary, but much wider in the inland.
Here in the field of Riegersburg the barbed wire curtain ran along the street of Safov / Schaffa to Podmice / Pomitsch.
The reason for that was simple: A fugitive attempted to overcome the boundary closures, an alarm was activated and the boundary troops had sufficient time, the Austria direction over the fields fleeing person the way to cut off.
As a child I myself was earwitness as a sport plane got lost from Austria over the state boundary and fell between Safov and Podmice. I can not remember, however, anymore, which was determined as a crash-down cause. Shooting through the MIGs, pilot mistake or else something.
Result: 2 dead.

Alter, zerfallener CSSR-Wachtturm

Das Kaufhaus Kurzreiter: geschlossen

In seinem Buch "Lasst mich vom Leben reden" beschreibt "Kräuterpfarrer" Weidinger unter anderem auch die einstmals bestehenden Möglichkeiten, einzukaufen:

In der alten Windmühle konnte man Mehl und sonstige Getreideprodukte kaufen.

Der Besitzer eines Hauses in der Nähe der Schule betrieb ein kleines Geschäft für Papierwaren (Schulhefte, Bleistifte und ähnliches).

Dem Gasthaus Buresch war eine Greißlerei angeschlossen. Diese hielt sich am längsten, ist unterdessen aber auch schon lange zu.

Die Aufnahme vom "Kaufhaus Kurzreiter" machte ich zu einem Zeitpunkt, als dieses schon einige Zeit geschlossen war.

In his book "Lasst mich vom Leben reden" Cabbage priest Weidinger describes among other things also the possibilities existing at one time to shop:
In the old windmill one could buy flour and other grain products.
The owner of a house near the school ran a small business for stationery (Exercise books, pencils and similar one).
The inn Buresch a store was connected. This held itself longest, meanwhile is already long, however, too.
I turned the photo of the "department store Kurzreiter" into a time, when this was locked already some time.

Die Milchgenossenschaft Riegersburg

Frau Hartmann läutete nicht nur die Glocken zum Morgen- oder Abendgebet, sondern sie betreute auch das Milchhaus in Riegersburg, wo die Bauern die Milch zur Abholung durch den LKW der Molkerei ablieferten.

Aber man konnte hier auch Milch kaufen. Fast frisch von der Kuh.

So ähnlich wie hier auf einem Foto aus dem Dorfmuseum Mönchhof im Burgenland sah es auch hier in Riegersburg aus.

Links um die Ecke war der ebenerdige Eingang zum Kühlhaus. Dort gab es vermietete und absperrbare Kühlvitrinen. Diese Einführung stammte noch aus der Zeit, als die Kühltruhen für daheim noch nicht so verbreitet waren wie heute.

Ms Hartmann did not ring only the bells for the morning or evening prayer, but she was in charge also of the milk house in Riegersburg, where the farmers delivered the milk for the collection through the truck of the dairy.
But one could buy also milk here. Almost fresh of the cow.
So it looked similarly as here on a photograph from the village museum Mönchhof in Burgenland also here in Riegersburg.
To the left around the corner the flat-earthy entry to the cold-storage depot was. Over there there were rented and lockable cold shelves. This introduction still came from the time, when the freezers for so not being spread at home yet were as today.

Dorfmuseum Mönchhof im Burgenland: Das dortige Milchhaus
   
Inhaltsverzeichnis Zum nächsten Teil von den Geschichten aus Riegersburg.

To the next part of the stories from Riegersburg.