3 große und 1 kleiner
Gerhard und ich im Bett Das kleine Ich mit den großen Knopfaugen bin ich.

Und das kleine Ich haben meine Mama und mein Papa Günther taufen lassen.

Günther mit einem "h"! Das hört man ja nicht mal, aber wenn ich meinen Namen schreiben soll, dann muss es mit in diese Buchstabensuppe. Na ja!

Und neben mir seht ihr meinen großen Bruder Gerhard. Der hat auch ein "h", aber das hört man wenigstens und da hat es auch einen Sinn, es zu schreiben.

Versteh einer die Welt!

The small I with the big button eyes am I.
And my mommy and my daddy Guenther |let the small I be christened.
Guenther with a "h"! One does not hear that once, but when I am supposed to write my name, then must it with into this text. yes!
And next to me you see my tall brother Gerhard. That one has also a "h", but one hears that at least and there writing it has also a sense.
Understand the world to one!

Günther badet im Waschtrog Und da habt Ihr mich so, wie Ihr mich sehen wolltet: nackt, pudelnackt!

Und wer sagt, dass wir in unserer Zimmer-Küche-Wohnung kein fließendes Wasser haben? Haben wir, besonders dann, wenn ich Badetag habe. Oder was glaubt Ihr, warum die Häferln da am Boden stehen?

And there you have me so as you wanted to see me: naked, poodle-naked!
And who says that we do not have any running water in our room-kitchen-apartment? We have, especially, when I have bathing-day. Or what do you believe why the pots are there at the ground?

Wenn der Lutschker ruft Mich hat meine Mama nicht mit dem Bade ausgeschüttet.

Mich hat sie auf den Küchentisch platziert, damit sie in Ruhe ein Fußbad nehmen kann.

Und damit ich meine Fingerchen vom Radio lasse, lockt sie mich mit meinem Schnuller. Nicht sauteuer, wirkt aber auch.

My mommy did not pour me out with the bath.
She seated me onto the kitchen table so that she can take a footbath into rest.
And so that I let my little fingers of the broadcast, she attracts me with my dummy. Not sow-expensively, works, however, also.

Mein Papa und ich Da habt ihr mich mit meinem Papa!

Wir sitzen hier am Küchentisch, der für alles herhalten muss: zum Essen, für mich als Wickeltisch, ...

Und was habe ich davon: Hunger!

Mir bleibt nur der Daumen, weil Mama uns unbedingt fotografieren will.

Hunger!!!

There you have me with my daddy!
We are here at the kitchen table which must hold out for everything: for eating, for me than pack table...
And what do I have from that: hunger!
I have only the thumb because mommy absolutely wants to photograph us.
I am hungry!!!

Im Gitterbett Und jetzt in meinem Gitterbettchen.

Sogar die Luxusausführung: mit Thermophor (oder "Schlumpi", weil das warme Wasser da so lustig herumgluckert), damit meine Quadratlatschen schön warm bleiben.

Nur die Gitterstangeln stören: wie soll ich da ein selbständiges Leben führen?

And now in my grating bed.
Even the luxury carrying out: with Thermophor (or "Schlumpi", because the warm water since so merrily gurgles), so that my large feet remain beautifully warm.
Only the grating poles disturb: how am I supposed to lead a stand-alone life there?

Hunger! Mein Flascherl! Endlich! Mein Flascherl!

Prost Mahlzeit im wahrsten Sinne des Wortes.

Und jetzt wundern sich die Leute, wenn ich mir kein Glas zum Trinken nehme, sondern gleich aus der Flasche trinke.

Ich bin eben ein Flaschenkind!

FinalFinite! My bottle!
And now the people are surprised if I do not take any glass for drinking, but I do not drink any glass now from the bottle.
I am now a bottle child

Ausnahmsweise nicht hinter Gittern Mama, Gerhard und ich!

Endlich wieder mal nicht hinter Gittern. Und dabei habe ich gar nix angestellt. Was soll nur aus mir werden?

Bei meinem Badebild habe ich über Fließwasser räsoniert.

Hinten bei der Zimmertür, auf einer Holzkiste, steht unsere schöne, weiß emaillierte Wasserkanne, mit der wir immer unser Wasser von der Bassena holen. Und wenn ich die umhaue, dann haben wir auch Fließwasser.

Aber da ist meine Mama immer hinter mir her, dass ich das nicht tue.

Mommy, Gerhard and I!
At last again once not behind grating. And in this case I did not do anything at all. What is supposed to become only from me?
At my bathing-picture I argued over flowing-water.
Behind near the room door, on a wooden box, our beautiful stands, knows enamelled water jug with which we get always our water from the water pipe on the walk. And if I hit that one, we have also flowing-water then.
But there my mommy is always behind me here, that I do not do that.

A star is born! So fühle ich mich wohl.

Frisch gewickelt am Schoß von meiner Mama, daneben eine Tante von mir und meine Oma, die Mama von meinem Papa.

Aber ich bin der Star des Abends!

Nur Autogramme gibt es keine, nicht heute.

I presumably feel like this.
Freshly wound at the lap by my mommy, next to that an aunt of me and my grandma, the mommy of my daddy.
But I am the star of the evening!
No gives only autographs it, not today.

Bei Oma und Opa in der Küche Und weil es bei uns in der Wohnung zu viert so eng ist, gehen wir fast jedes Wochenende zu Oma und Opa in den Schrebergarten. Da treffen wir auch den Rest der Familie.

Und so wird es erst recht wieder eng. Aber es ist trotzdem lustig.

Aber ich glaube fast, zu der Zeit, als das Bild da entstand, habe ich noch nicht im Waschtrog gebadet.

Da war wohl noch eher Abrahams Wurstkessel für mich zuständig.

And because it is so narrow with us four in the apartment , we go into the allotment almost every weekend to grandma and grandpa. There we find also the rest of the family.
And so it becomes only quite again narrow. But it is merry in spite of that.
But I almost believe, at the time, when the picture arose there, I did not swim in the scrubbing-trough yet.
There I was not born yet.

Inhaltsverzeichnis